INFERNO

INFERNO sind seit 98 im Düsseldorfer Raum unterwegs und covern, was das Zeug hält. Huldvoll geruhen sie, Dinger wie ”Fight for your Right” oder ”Shake Hand`s” mit Blues-Harp zu bringen; und nicht nur die!

Tach zusammen, wir sind INFERNO!
Wir gratulieren herzlichst, denn bei INFERNO habt Ihr die grandiose Gelegenheit, eine Tüte Spaß und Freude, gefüllt mit vielen Überraschungen vom verrockten Schlager über Blues / Rock / NDW etc., kurz: “Ne schöööne Pachty” mitzufeiern!

Unser Konzept geht so:
1. Man kann alles verrocken
2. Gas geben bis 04:00, und wenn Ihr gut drauf seid, auch noch einen dabei!

Also kommt vorbei und feiert mit uns die Nacht!

Fränky :
Sänger und Saitenquäler, das ist sein Auftrag. Aber er nimmt sich, ob die Welt es will oder nicht, auch noch anderen „wichtigen“ Aufgaben an, wie z.B. Besserwissen im Proberaum, oder verstrahlte Moderation auf der Bühne. Er ist total überzeugt, zu jedem Anlass immer die richtigen Worte zu wissen, jedenfalls ist das sein Job. Er ist seit über 20 Jahren mit Bronco auf der Bühne. Bronco und Fränky teilen sich ein Gehirn… Böse Zungen behaupten, Bronco hat mehr abbekommen… aber das ist natürlich nur ein Gerücht.

Bronco:
Charismatischer Dickdarmzupfer und Ausdruckstänzer bei Inferno. – das Wort „stoisch“ ist durch ihn definiert, genau wie die Worte „Coole Sau“ ,“Super Freund“, „Super Musiker“ und „wüstentrockener Humorist“! Er weiss alles, insbesondere welcher drei bis sechs Jahrzehnte alter Schlager gerade ins Programm passt. Bronco ist für jeden Spass zu haben und sich für nichts zu schade. Immer frei nach dem Motto: Das Leben ist zu kurz für schlechte Laune!

Fidel :
Es gibt Rocker, Rockmusiker, beste Freunde und Tättowierer, jeder weiß da jemanden zu empfehlen. – ja, Düsseldorf ist reich an den „Besten“, Männern der „ersten Stunde“ usw. + etc… Aber wir haben Fidel, und Fidel ist das Original! Egal wobei, Fidel ist es, ganz pauschal und ganz einfach.
Harp-Player und Tattoo-Künstler der ersten Stunde. Fidel ist immer dabei, egal wobei! Manchmal muss man ihn dran erinnern wann und wo, aber er ist immer da und lässt seine Junx nie allein!

Jez:
Das Schicksal meinte es gut mit Inferno und ihm selbst, als es Jez und die Band zusammenführte. Andere geben den Ton an, aber Jez den Takt! In der Musik wie im Leben niemals taktlos hat der Liverpool-Fan sich schnell im Düsseldorfer Wahnsinn eingelebt. Jez weiß stets genau, welcher Beat die Wand zum Wackeln bringt. Die Trommelstöcke in den Händen wird der Smarte Gentleman zu „The Animal“, die Muppetshow Figur, zu der er sehr wahrscheinlich höchstselbst die Vorlage gegeben hat, was die Produzenten der Show aus unbekannten Gründen jedoch fadenscheinig dementieren…

Ein Engländer und drei Rheinländer… – Platz da, wir kommen!

Weitere Infos gibt es unter: www.infernodeluxe.de